Willkommen im Wiki von Hyperbola!

Was ist Hyperbola?

Hyperbola ist freie Software und ein freies Bildungsprojekt mit dem Ziel ein komplett freies GNU/Linux Betriebssystem, genannt Hyperbola GNU/Linux-libre, bereitzustellen. Es basiert auf Arch Snapshots und Debian Entwicklung mit optimierten Softwarepaketen für die i686 und x86_64 CPU-Architekturen, welche sich unter einem „Long Term Support/LTS“ (längerfristigen Support) befinden. Hyperbola beabsichtigt die Softwarepakete und Verwaltungstools einfach, stabil und sicher zu halten. Das primäre Ziel ist dem Benutzer mit 100% freier Software, freier Bildung, Sicherheit, Privatsphäre, Stabilität und freier „init“-Prozess Wahl (init freedom) komplette Kontrolle über sein System zu geben.

Die Entwicklung fokussiert sich auf ein Gleichgewicht zwischen Schlichtheit, Eleganz, fehlerfreien Code und topaktueller freier Software.

Das einfache und leichtgewichtige Design des Betriebssystems macht es möglich alles nach belieben zu erweitern, sowie zu formen, um das System seiner Wahl zu erstellen.

Du findest uns im IRC, im Forum oder auf den Mail-Listen.

Wann startete Hyperbola?

Die Idee Hyperbola zu gründen wurde in FISL17 (Porto Alegre, Brasilien) geboren, da dort einige Leute coadde und Emulatorman ermutigten eine total freie Distribution basierend auf Arch in Kombination mit der Debian Stabilität zu entwickeln. Zusätzliche Ideen wie alle Softwarepakete aus den Quellen zu erstellen statt ein Versions-Kontrollsystem zu verwenden, sowie strenge Prüfsummen (z.B. SHA512) und Signaturprüfungen anzubieten, wurden von Gaming4JC eingebracht. Dies brachte Emulatorman dazu die Hyperbola Packaging Guidelines zu erstellen und eine organisierte Distribution daraus zu machen.

Die offizielle Entwicklung von Hyperbola begann durch unsere Gründer am 15. April 2017. Das Projekt startete seinen offiziellen IRC channel auf Freenode und seinen ersten Webserver (in Bissen, Luxembourg) auf Gandi. Die Webpräsenz ging am 20. Mai 2017 online und unsere erste stabile Version wurde am 13. Juli 2017 zum Download freigegeben.

Was ist der Grund für den Namen Hyperbola?

Der Name Hyperbola war Crazytoon's Idee. Er war ein Mitgründer von Hyperbola mit Plänen Hyper Bola zu entwickeln, eine modifizierte Version seines Bola Maskottchen wurde als offizielles Maskottchen von Hyperbola übernommen. In der Mathematik, genauer in der ebenen Geometrie versteht man unter einer Hyperbel (hyperbola) eine spezielle Kurve, die aus zwei zueinander symmetrischen, sich ins Unendliche erstreckenden Ästen besteht. Duch das Wortspiel beider Teile wurde Hyperbola von unseren Gründern als Name ausgewählt.

Crazytoon hat uns verlassen bevor das Hyper Bola Maskottchen fertig war, aber coadde hat die Entwicklung fortgesetzt und wird es bald freigeben.

Wir werden eine Ankündigung auf der Hauptseite machen sobald es fertig ist.

Wenn Hyperbola eine komplett freie Distribution ist, folgt es auch den GNU Free System Distribution Guidelines (GNU FSDG)?

Ja, das ist unser Hauptziel. Hyperbola ist die erste komplett freie brasilianische GNU/Linux Distribution und wurde deshalb bei der Free Software Foundation als Freie Distribution aufgenommen. Dies geschah selbstverständlich nach den GNU Free System Distribution Guidelines. Hyperbola beinhaltet einen eigenen Sozialen Kontrakt und eigene packaging guidelines, welche unsere Verpflichtung sind um der Philosophie von der Freien Software Bewegung zu folgen.

Was bedeutet Long Term Support (LTS)?

Long Term Support (LTS) ist eine Art Spezial Version oder Edition von Software, welche dazu gestaltet wurde, länger als für einen normalen Zeitraum mit Unterstützung und Updates versorgt zu werden.

Im Gegensatz zu Distributionen wie Arch, welche einem „Rolling Release Model“ folgen, ist unser Ziel die Erweiterung des Zeitraums unserer Softwarepflege. Dies verändert auch die Art und Häufigkeit von Software Updates (patches) um das Risiko, den Aufwand, sowie eine Betriebsstörung in der Software Entwicklung zu reduzieren, während wir unsere zuverlässige Software voranbringen.

Für weitere Details, wirf einen Blick auf unsere Versions-Seite.

Wie funktioniert die Hyperbola Stabilität?

Die Aufgabe von Hyperbola, unabhängig vom „Software-Frieden“, ist und wird es stets sein: Eine stabile Version von Arch zu entwickeln. Hyperbola veröffentlicht mehrfach Versionen bevor eine davon den stabilen Zweig erreicht. Die anderen Versionen bleiben bis zu derem Ende versorgt.

Achtung der Testing-Zweig bedeutet „testen“, von Zeit zur Zeit „brechen“ hier Dinge bzw. deren Abhängigkeiten oder Funktionen. „Testing“ ist nur das was es aktuell aussagt, eben testen: Hier wird alles dafür getan um diese Version für eine stabile Version zukunftsfähig zu machen. Du findest den Testing-Zweig möglicherweise betriebssicher genug. Es gibt in der Tat Leute die von sich aus sagen, dass der Hyperbola Testing-Zweig betriebssicherer als manch andere stabile Version von Distributionen ist.

Wirf einen Blick auf unsere packaging guidelines für weitere Details über unsere Entwicklung.

Welche Privatsphäre bietet Hyperbola?

Unsere Zielsetzung ist stets die Privatsphäre unserer Community zu wahren, dies bedeutet wir bemühen uns die von uns bereitgestellte Software sicher von der globalen Daten Überwachung zu machen, speziell nach der Veröffentlichung von den Snowden Dokumenten (NSA). Wir bieten zusätzlich gehärtete Softwarepakete, welche sogenannte „Low Level Protokolle“ entfernen, die vielleicht private Daten verraten könnten, Metadaten oder sogenannte Fingerprints ermöglichen und Schadenpotenzial beinhalten könnten.

Was ist die "init" Freedom-Kampagne?

Die "init Freedom-Kampagne" beschäftigt sich mit der Wiederherstellung eines vernünftigen Denkansatzes bezüglich dem PID1 (erster gestarter Prozess unter *nix Systemen), welcher die Vielfalt und den Frieden der freien Wahl berücksichtigt. Wir weisen init systeme, welche die Übertragbarkeit/Portabilität brechen, zurückgehende Austauschbarkeit/Kompatibilität ignorieren, sowie existierende Services einfach ersetzen und einem die Annahme aufzwingen wollen (wie z.B.: systemd), zurück.

Basiert Hyperbola auf einer anderen Distribution?

Nein, Hyperbola ist eine mit erweitertem Zeitraum (LTS) komplett freie Distribution, welche auf Snapshots von Arch und der Debian Entwicklung, unter Beachtung von Stabilität, Privatsphäre, Sicherheit und freier „init“-Wahl (init-freedom), basiert.

Wir unterstützen die "init Freedom-Kampagne", welche hauptsächlich durch Devuan ins Leben gerufen wurde und spalteten einige Parabola Projekte mit in unseren Zweig ab, wie z.B.: blacklist, libretools und your-freedom, trotzdem ist Hyperbola keine auf Devuan oder Parabola basierende Distribution.

Allgemeine Dokumentation

Die Installationsanleitung wird dich durch den gesamten Installationsprozess vom Download der ISO-Datei aus unseren Quellen bis zur Installation von Hyperbola GNU/Linux-libre auf deinem System begleiten.

Wenn du bereits Arch GNU/Linux oder Parabola GNU/Linux-libre nutzt ist der Übergang zu Hyperbola GNU/Linux-libre so einfach wie eine Neukonfiguration von pacman und dessen benutzten Spiegelservern. Vergleiche hierzu die Anleitungen Arch und Parabola für genauere Anweisungen.

Wirf einen Blick auf den Hyperbola Sozial Kontrakt, denn er führt uns in allen Wegen.

FAQ (häufig gestellte Fragen)

Unsere FAQ dient der oft gestellten Fragen von Benutzern, welche gerade zu Hyperbola GNU/Linux-libre von Arch GNU/Linux oder anderen GNU/Linux Distributionen wechseln. Hier werden Angelegenheiten diskutiert, welche beim neugestalten bzw. der Neuinstallation eines freien Systems eventuell verursacht werden könnten. Für Erklärungen der technischen Details des Systems wirf einen Blick auf die Arch FAQ.

IRC Kontakt

Der offizielle Hyperbola IRC channel lautet: #hyperbola auf Freenode (https://freenode.net).

Die Zurkenntnisnahme

Teile dieses Wiki Artikels basieren auf der "init Freedom-Kampagne" und dem ParabolaWiki.